Wünsch Dir was!

Wir dachten das von den rund 40 Häusern, die Anusha sich angeschaut hatte wir das Beste nun nehmen müssen und irgendwie war das auch das Einzige das okay war für uns, aber eben nicht perfekt. Nun waren wir trotzdem bereit Kompromisse einzugehen und dachten uns bereits das es ja nur für ein Jahr ist und irgendwie waren wir ja auch unter Zeitdruck. Anusha hatte aber ein schlechtes Gefühl bei der Sache und da wir in jedem Fall einen coolen Vermieter haben wollten und schon schlechte Erfahrung mit uncoolen Vermietern gemacht hatten, entschieden wir uns in letzter Minute gegen das Haus. Die Reaktion des Vermieters unterstrich unsere Entscheidung und es war gut das wir auf unser Bauchgefühl gehört hatten.

Aber wie sollten wir das nun erklären? Egal! Wir finden was Besseres!

Am nächsten Tag bekam Anusha einen Anruf und die Nachricht das einige weitere Häuser verfügbar wären. Die ersten drei waren nicht der Rede wert und das letzte schien interessant. Es war gerade ganz frisch auf dem Markt und Anusha war die erste Interessentin.

Hey das ist unser Haus! Und viel geiler als erhofft! Perfekt für die Fruchtlawine und der Vermieter ist sehr cool und Polizeibeamter. Mir kommt das schon verdächtig vor.

Manchmal muss man erst etwas Altes loslassen damit man etwas Neues erhalten kann. Wer genau weiß was er will, der kann es auch bekommen, wenn er die Bestellung richtig formuliert. Und zu guter Letzt: Man darf nicht zu schnell handeln, in der Ruhe liegt die Kraft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.