Schlangenbrut im Baumhaus

Ich war heute ziemlich beschäftigt und wollte noch in die Stadt bevor der in dieser Regenzeit gewöhnlich am späten Nachmittag plötzlich in dicken Tropfen herumterprasselnde Regen die Mopedfahrt sagen wir mal etwas unangenehm gestalten würde. deshalb machte ich mich gleich nach dem Essen auf den Weg. Karin und Robert nutzen die Zeit um noch einmal im Baumhaus zu sein bevor sie morgen abreisen würden.

Später hörte ich deren Bericht über ein Schlange, die unter dem Bezug der Matratze lag. Die beiden hatten bemerkt das dort etwas sei und Robert zog das Tuch zur Seite ald plötzlich die Schwarz-weiße Schlange, die bequem zusammengerollt war dort lag und ihr Ruhelager genoß.

Die beiden ergriffen natürlich sofort die Flucht. Ich hatte die Sache am nächsten Tag ehrlich gesagt vergessen und als ich ein paar Tage später alleine unten im Baumhaus war, fiel es mir wieder ein. ich sah nämlich das halbwegezogene Tuch und zog dies sogleich ganz weg. da lag genau die selbe Schlange als wenn nichts gewesen wäre und ich dachte nur so Mist, keinen Fotoapparat dabei. Da ich aber diesen gerade schon eingepackt hatte für unseren Umzug, war ich auch zu faul deswegen nach oben zu laufen und erstmal in den Kartons zu kramen und die Nikon klar zu machen.

Deshalb an dieser Stelle einfach nur ein Foto der ungefährlichen Schlange, die bei uns am Haus im Teich lebt und die Frösche gerne auf Trab hält.

Ich nahm mir also einen Besen und schubste die Schlange zunächst vom Bett runter auf den Boden, wo diese nur schwerfällig nach dem Grund suchte, der sie plötzlich geweckt hatte. ich glaube es war eine Art Kobra. der zweite Stoß katapultierte den ungebetenen Besucher in einen Baum auf der anderen Seite vom Fluß.

Das lustige war, das ich mir dachte es wäre ratsam die Matratze mal ganz wegzunehmen und auch im  Bettkasten zu schauen. geil der lag der zweite Gast. anscheinend waren mutti und Vati hier gemeinsam angereist. fragt sich nur wo die ganze Schlangenbrut sein würde.

vati oder auch mutti – konnte das ehrlich gesagt schwer erkennen landete direkt im Fluss und Kinder waren anschließend nicht aufzufinden. bin gespannt wie schnell die beiden wieder zurück finden werden, den anscheinend ist das Baumhaus Schlangenfreundlich genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.